Das letzte Bier ist ein Heineken

Ich sitze auf unserer kleinen Terrasse, das letzte gekühlte Bier steht vor mir und es ist nicht sonderlich gut. Noch immer zeigt das Thermometer knappe 30 Grad und so schwitzen wir zusammen, während wir wortlos diesen letzten Abend teilen.

Das letzte Bier

Morgen fliegen wir nach Hause. Puerto Rico war ein gutes letztes Ziel, mit einem tollen Strand und kristallklarem Wasser, auch wenn es hier eindeutig zu viele Autos gibt und es uns manchmal zu warm war. Wie wir hörten, brauchen wir uns darüber zu Hause derzeit nicht den Kopf zu zerbrechen.

Leider haben wir es nicht zu den hiesigen Hauptattraktionen, den biolumineszierenden Buchten geschafft bzw. sollen diese laut letzten Informationen in einem so kritischen Zustand sein, dass sich Anreise und der deftige Tourpreis nicht gelohnt hätten. So haben wir es ruhig angehen lassen und dem Leben sowie einigen WM-Vorrundenspielen zugeschaut. Einiges haben wir nicht verstanden: Warum gibt es hier so viel Light-Bier? Warum gibt es Abends dort keine Snacks mehr, wo man mitttags bei über 30 Grad noch warme Gerichte bekommt? Warum sind überall Massen von Autos unterwegs und die Parkplätze oft voll, obwohl vergleichsweise wenig Leute zu sehen sind?

Wir wissen es nicht und es wird ihr Geheimnis bleiben. Anyways, Time over. Noch 127 km müssen wir es morgen zurück zum Flughafen in San Juan schaffen. “Deutschland wir kommen und kaufen Deine Bäcker und Fleischer leer!” Und es soll mich der Blitz treffen, wenn ich noch mal behaupte, “unser Bier sei über die Jahre schlechter geworden”. Ich hatte ja keine Ahnung, was hier ein Mann so schlucken und dafür noch 2,55 US$ auf den Tisch legen muss.

Es mischen sich Zufriedenheit, Wehmut und Vorfreude, während der Ventilator auf Hochtouren läuft und von draußen noch einmal ein herrlicher Hauch von Ylang-Ylang (übersetzt “Die Blume der Blumen”, unten im Bild die gelbe, fleischige Blüte) ins Zimmer weht. Angeblich ist es der wichtigste Inhaltsstoff von Chanel No 5. Dabei sieht die “Blume der Blumen” eher aus wie ein Baum. Wer hätte das gedacht?

Wir melden uns nach unserer Ankunft wieder. Außerdem wird es noch einige Artikel zu Rückblick, Tipps, Finanzen usw. geben.

PS: Hat es irgendjemand mit uns bis zu diesem 102. Beitrag geschafft? Es wäre ein guter Zeitpunkt, einen Kommentar zu hinterlassen! ;)

9 Reaktionen zu “Das letzte Bier ist ein Heineken”

  1. Suse

    ja, wir haben es geschafft. :-)
    Kommt gut zurück.
    LG STMML

  2. Rene

    Oooh wie toll. Bis bald. :)

  3. Yvonne

    Hallo ihr Lieben,
    wir haben alle Beiträge gelesen, Till hat mit Freude Fipes Fotos angeschaut (besonders die Zahnlücken verglichen) und wir wünschen euch eine gute Heimreise sowie eine wundervolle erste deutsche Brotzeit in DEUTSCHLAND.
    Liebe Grüße aus Leipzig von den Bräuers :)

  4. Andreas Brand

    *MELD* Ich hab’s mitverfolgt, wenn auch unbekannter weise… aber die Infos, die ich über die Apotheke bekommen hab, waren zu spannend.

    Alles Gute

    Andreas
    überkannterweise

  5. Erika Fischer

    Lieber René, liebe Anke, lieber Felipe,
    ich habe Eure Seite immer verfolgt und mir manchmal schon Sorgen gemacht, wenn ich nichts von Euch lesen konnte. War sehr interessant! Kommt wieder gut in diesem Leben an und meldet Euch mal. VLG aus Aalen!

  6. Rene

    Hallo Andreas,

    das freut mich ganz besonders, dass auch jemand dabei war, den wir nicht persönlich kennen. Ich glaube, Du kennst dafür uns jetzt recht gut. :) Und vielen Dank für das Kompliment, vielleicht läuft man sich im richtigen Leben ja irgendwann mal über den Weg.

    Viele Grüße,
    René, Anke, Felipe

  7. Rene

    Vielen Dank. Der Empfang am Bahnhof war sehr herzlich und schon am Abend kamen alle zusammen und die ersten Original Thüringer Bratwürste wurden auf den Grill gelegt! Was für eine Geschmacksexplosion! Ein schöneres Ankommen hätten wir uns nicht wünschen können. Wir sehen uns bald…

  8. Markus

    Bin durch den Kindergartenaushang erst sehr spät auf Euren Blog aufmerksam geworden. Die “alten Artikel” nehme ich mir dann im Winter mal vor ;-)

    LG Markus

  9. Ute L.

    Hallo ihr 3,
    ich habe mich riesig gefreut, euch gesund und munter wieder zu sehen.
    Eure Bilder und Beschreibungen habe ich regelmäßig und mit Spannung verfolgt, danke das ich so viele Postkarten von euch erhalten habe.

    Ute

Einen Kommentar schreiben

*