Puerto Rico – America meets the Carribean

Wir landeten in Puerto Ricos Hauptstadt San Juan im Hotel San Jorge (60$ im DZ). Der historische Stadtkern ist so gut wie vollständig durchsaniert und die von den Spaniern errichtete Festung war einen Ausflug wert. Bis heute ist Spanisch die erste Sprache im Land geblieben.

Das Örtchen Playa Naguabo liegt im Südwesten der Hauptinsel und die gebuchte Unterkunft erwies sich als absoluter Glücksgriff: Großes Zimmer mit Klimaanlage und Pool (80$ inkl. Frühstück), die wundervollen Gastgeber Dawn und Josue, sowie die kleine Lyla und komplettiert von Klaus, einem Arzt der dänischen Luftwaffe. Drei tolle Tage, in denen wir mit Klaus den Urwald erkundeten, die großen Männer zusammen tauchen gingen und abends alle gemeinsam ein saftiges Rindersteak auf den Grill legten.

Wir wären gern länger geblieben, aber unsere Bleibe in Isabela war bereits gebucht. Hier werden wir nun an der allerletzten Station unsere elfmonatige Reise unter karibischer Sonne ausklingen lassen. Ohne “anliegende” Organisation fühlt sich das fast wie Urlaub an. Noch 6 Tage…

Eine Reaktion zu “Puerto Rico – America meets the Carribean”

  1. Markus

    Genießt den Rest-Urlaub! Nicht vergessen: Als Individualreisende müsst Ihr _eventuell_ noch Euren Flug bestätigen. Das hatte ich damals bei meinem einmonatigen “Kurzurlaub” in Guatemala übersehen und wir wären fast nicht wieder weg gekommen. Wie das in Puerto Rico läuft, weiß ich nicht.

    Liebe Grüße und lasst noch mal ordentlich die Seele baumeln!

    Markus

Einen Kommentar schreiben

*