Wieder on Tour: Langkawi, Malaysia

Gestern fuhr dann unser Nachtzug nach Malaysia. Start um 18:30 Uhr, nach Taxi-Fähre-Boot-Kombination Ankunft um 13:30 Uhr an der relativ schwer zu findenden Unterkunft auf der Insel Langkawi in Malaysia.

Bezahlt wird ab sofort in Ringgit (von uns liebevoll Ingrid genannt), die Sprache ist ein Fest aus wahllos zusammengestellten Buchstabenkombinationen, aber immerhin dem uns bekannten Alphabet folgend.

Die Küche unterscheidet sich ebenfalls deutlich und scheint sich, sofern das Erlebnis des Restaurants “Tomato” in den folgenden Tagen bestätigt werden kann, weit vorn in der Spitzengruppe platzieren zu können.

Auch sind die Leute auf der stark muslimisch geprägten Insel bisher sehr freundlich.

2 Reaktionen zu “Wieder on Tour: Langkawi, Malaysia”

  1. Kristin

    Ach Malaysia, da war ich auch schon. Mein Einstieg in Südostasien und alles schön. Camaeron Highlands, Taman Negara. Achja… Ja, auch das Essen. Dieser Farn, yammi. Gehts denn auch noch nach Borneo? Kuching ist eine empfehlenswerte Stadt und der Bako Nationalpark. Und wenn ihr mal so richtig was beim Schnorcheln sehen wollt. Perhentian!
    Am 13. Januar ziehe ich los. Bisher nur ein Ticket gebucht.
    Grüße aus Leipzig, die Krissie

  2. Rene

    Perhentian hatte wegen Monsun geschlossen und Taman Negara war überflutet. Daher blieben wir an der Westküste und Blutegelfreies Trekking in den Camerons hat auch was für sich. Dir viel Glück und einen guten Start.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.